Proteste gegen Schließung eines deutschen Werks in Tunesien

Proteste gegen Schließung eines deutschen Werks in Tunesien
Coroplast-Firmenzentrale in Wuppertal-Nächstebreck
Mitarbeiter der deutschen Firma Coroplast demonstrierten mit einer Sitzblockade vor dem Sitz des Gouverneurs in der tunesischen Region El Kef im Westen des Landes, sagte der regionale Generalsekretär der Gewerkschaft UGTT, Ibrahim Gasmi, am Donnerstag. Grund dafür ist die geplante Schließung eines Werks von Coroplast.

Bereits im März hatte es Proteste gegen die Firma gegeben. Demonstranten hatten damals unter anderem mit brennenden Autoreifen Straßenblockaden errichtet. Nach Gewerkschaftsangaben stehen 374 Arbeitsplätze in der Region auf dem Spiel. Das Unternehmen mit Stammsitz in Wuppertal ist nach eigenen Angaben weltweit tätig im Bereich der Herstellung von Klebebändern und Kabeln. Die Firma beschäftigt in mehreren Ländern insgesamt 6.200 Mitarbeiter. In Tunesien gibt es neben dem Standort in El Kef noch ein Werk in Hammamet. (dpa)

ForumVostok