Mörder von Boris Nemzow zu 20 Jahren Haft verurteilt

Mörder von Boris Nemzow zu 20 Jahren Haft verurteilt
Mörder von Boris Nemzow zu 20 Jahren Haft verurteilt
Das Militärbezirksgericht Moskau hat das Urteil im Mordfall des russischen oppositionellen Politikers Boris Nemzow gefällt. Saur Dadajew, den das Schwurgericht für den unmittelbaren Vollzieher des Mordes befunden hatte, bekam 20 Jahre Freiheitsentzug.

Zuvor hatte die Anklage lebenslange Haft für Dadajew verlangt. Ebenso hatte sie darauf beharrt, dem Angeklagten seinen Dienstgrad als Leutnant und den Tapferkeitsorden zu entziehen. Das Gericht gab nur der letzteren Forderung statt.

Vier Komplizen von Dadajew bekamen ebenso lange Freiheitsstrafen. Ansor und Schadid Gubaschew, Tamerlan Eskerchanow und Chamsat Bachajew wurden zu je 19, 16, 14 und 11 Jahren Gefängnis verurteilt.

Alle Angeklagten beteuern ihre Unschuld. Ihre Anwälte wollen das Urteil anfechten.

Mehr lesen: Schwurgericht fällt Urteil zu Mord an Boris Nemzow: Alle Angeklagten schuldig