US-amerikanische Fragen-Antworten-Wissensplattform startet deutschsprachige Version

US-amerikanische Fragen-Antworten-Wissensplattform startet deutschsprachige Version
US-amerikanische Fragen-Antworten-Wissensplattform startet deutschsprachige Version
Nach einer mehrwöchigen Betaphase ist die deutsche Version der Wissensplattform Quora seit Dienstag frei zugänglich. Ausgehend vom eigenen Nutzungsverhalten und den Bewertungen anderer Nutzer werden Fragen zu bestimmten Themen und die Antworten darauf angezeigt. Angemeldete Nutzer können selbst Fragen und Antworten schreiben oder die Plattform durchsuchen.

Die vor sieben Jahren gestartete englischsprachige Version des kalifornischen Unternehmens besuchen nach dessen Angaben inzwischen mehr als 200 Millionen Nutzer monatlich. Auch bekannte Politiker wie die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton oder der kanadische Premierminister Justin Trudeau sind auf Quora aktiv.

Mehr lesen - Dein digitaler Doppelgänger gefangen zwischen Google und Staat

Quora zeigt die Fragen dann Nutzern an, von denen die Plattform glaubt, sie haben auf dem Gebiet Wissen. Dafür analysiert Quora unter anderem Nutzerinteressen sowie Daten wie den Wohnort oder einen Uni-Abschluss in einem Fachgebiet. Antworten auf eine Frage werden auf Basis der Qualität der Autoren sowie des Nutzer-Feedbacks sortiert. (dpa)

ForumVostok