USA: Drahtzange für Gefängnisausbruch mit Drohne transportiert

USA: Drahtzange für Gefängnisausbruch mit Drohne transportiert
USA: Drahtzange für Gefängnisausbruch mit Drohne transportiert (Symbolbild)
Im US-Bundesstaat South Carolina wurde einem Häftling eine Drahtzange per Drohne gebracht. Das Werkzeug ermöglichte es ihm, aus einem Hochsicherheitsgefängnis auszubrechen.

Der Ausbruch des 46-jährigen Gefangenen Jimmy Causey wurde jedoch nicht nur durch die Zange allein möglich. Zu dem Plan gehörten auch vier Mobiltelefone sowie Schusswaffen und Bargeld in Höhe von 47.000 US-Dollar, die Mitwisser zuvor für ihn in die Haftanstalt geschmuggelt hatten. Der Mann war einige Tage auf der Flucht und wurde dann in einem Motel im US-Bundesstaat Texas, etwa 2.000 Kilometer vom Gefängnis entfernt, festgenommen.

"Wir gehen davon aus, dass die Drohne ihm alle für den Ausbruch notwendigen Gegenstände gebracht hat", teilte ein Vertreter der Behörden mit. Ermittler stellen derzeit fest, auf welche Weise der Gefangene 47.000 US-Dollar erhalten konnte und wer ihm dabei half.

Mehr lesen - Fast hundert Häftlinge fliehen durch Tunnel aus Gefängnis in Brasilien

ForumVostok