icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Erneuter Treppenschubserfall: Berliner Polizei bittet Öffentlichkeit um Mithilfe bei Tätersuche

Erneuter Treppenschubserfall: Berliner Polizei bittet Öffentlichkeit um Mithilfe bei Tätersuche
Erneuter Treppenschubserfall: Berliner Polizei bittet Öffentlichkeit um Mithilfe bei Tätersuche
Die Berliner Polizei ermittelt gerade einen neuen Fall eines Treppenschubsers: Vor einem Monat stieß ein Unbekannter einen 38-Jährigen eine Treppe im U-Bahnhof Alexanderplatz hinunter. Die Polizei veröffentlichte Bilder von Überwachungskameras im Netz und wendet sich an die Öffentlichkeit mit der Bitte um Mithilfe bei der Tätersuche.

Nach Angaben der Polizei habe das Opfer von hinten einen Schlag gegen den Kopf bekommen und sei die Treppe hinabgestürzt. Der Angegriffene wurde mit einer schweren Kopfverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei dem Täter handelt es sich um einen Mann mit einer kräftige Statur und kurzen Haaren. Der Unbekannte hatte zu dem Zeitpunkt eine dunkle "Bulls"-Jacke mit weißen Streifen an den Ärmeln sowie grau-weiße Turnschuhe an.

Erneuter Treppenschubserfall: Berliner Polizei bittet Öffentlichkeit um Mithilfe bei Tätersuche
Erneuter Treppenschubserfall: Berliner Polizei bittet Öffentlichkeit um Mithilfe bei Tätersuche

Wer den Täter auf den Bildern erkennt, wird von der Berliner Polizei gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (030) 4664373315 oder (030) 4664 371100 zu melden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen