Rekordregen in Paris: U-Bahn-Stationen überflutet

Rekordregen in Paris: U-Bahn-Stationen überflutet
Rekordregen in Paris: U-Bahn Stationen überflutet
Der Platzregen, der sich am Sonntagabend in der französischen Hauptstadt niedergeschlagen hat, war der heftigste in der Geschichte der Stadt, teilt der Wetterdienst Meteo France mit.

Mit 49 Millimetern fiel innerhalb einer Stunde in Paris so viel Regen wie normalerweise innerhalb von drei Wochen im Juni. Der vorherige Rekord stammt aus dem Jahr 1995 – damals gab es 47 Millimeter. 

Aufgrund des außerordentlichen Niederschlags wurden in der französischen Hauptstadt 20 Metro-Stationen wegen Überflutung geschlossen. Am Montagmorgen war der reguläre Verkehr jedoch wiederhergestellt. Die Pariser Feuerwehr musste wegen des Unwetters nach eigenen Angaben am Sonntag etwa 1.700 Mal ausrücken.

Mehr lesen - Wie Berlin, so auch Moskau - Hauptstädte versinken im Jahrhundertregen