Guyana: Häftlinge meutern und legen Feuer in Gefängnis

Guyana:  Häftlinge meutern und legen Feuer in Gefängnis
Guyana: Häftlinge meutern und legen Feuer in Gefängnis (Symbolbild)
Am Sonntag ist eine Häftlingsrevolte in einem Gefängnis im südamerikanischen Staat Guyana ausgebrochen. Nach Aussagen der Behörden legten die Meuterer im Gebäude Feuer und griffen die Wärter mit Schusswaffen an. Einige von ihnen wurden verletzt.

Der Sicherheitsminister, Khemraj Ramajattan, teilte mit, dass Soldaten die Situation in der guyanischen Hauptstadt Georgetown mittlerweile wieder unter Kontrolle gebracht haben. Der Brand sei jedoch noch nicht gelöscht. Staatspräsident David Granger gab bekannt, dass einer der verletzten Gefängniswärter im Krankenhaus gestorben sei. Das staatliche Fernsehen berichtete von acht Menschen, die mit Schusswunden in Krankenhäuser gebracht wurden. Die Behörden ermitteln derzeit die Ursachen der Meuterei.

Mehr lesen - Massenhafter Gefangenenausbruch in Brasilien: 300 Häftlinge auf freiem Fuß

ForumVostok