Iraks Ministerpräsident trifft in Mossul ein und gratuliert Truppen zur Befreiung der Stadt

Iraks Ministerpräsident trifft in Mossul ein und gratuliert Truppen zur Befreiung der Stadt
Iraks Ministerpräsident trifft in Mossul ein und gratuliert Truppen zur Befreiung der Stadt
Der irakische Ministerpräsident Haidar al-Abadi ist in der ehemaligen IS-Hochburg Mossul eingetroffen und hat die Metropole drei Jahre nach deren Eroberung durch die Terrormiliz "Islamischer Staat" für befreit erklärt. Er beglückwünschte die Soldaten zu ihrem heroischen Kampf und gratulierte dem irakischen Volk.

Der US-Sonderbeauftragte für die Bekämpfung des "Islamischen Staats", Brett McGurk, sprach von einem "Sieg" der irakischen Sicherheitskräfte. Zuvor hatte die irakische Armee die restlichen von den Extremisten kontrollierten Gebiete fast komplett erobert. Diese hielten zuletzt nur noch einen Streifen von wenigen Dutzend Metern in der Stadt. Im vergangenen Oktober hatten Regierungstruppen eine Offensive auf die Großstadt begonnen. Die internationale Anti-IS-Koalition unterstützte den Angriff aus der Luft. (TASS/dpa/Spiegel)

Mehr lesen:  Mossul: Über 1.000 tote Zivilisten durch Luftangriffe der US-Koalition - Zahlreiche Kriegsverbrechen