Pässe gestohlen: Chinesische Schülergruppe muss in Deutschland bleiben

Pässe gestohlen: Chinesische Schülergruppe muss in Deutschland bleiben
Pässe gestohlen: Chinesische Schülergruppe muss in Deutschland bleiben
Eine chinesische Schülergruppe kann nicht wie geplant nach Hause fliegen, weil ihrer Reiseleiterin in Nordrhein-Westfalen der Rucksack gestohlen worden ist. In ihm befanden sich alle 13 Reisepässe der Gruppe.

Am Samstagmorgen habe ein Mann der 45-jährigen Leiterin auf einem Hotel-Parkplatz in Monheim den Rucksack vom Rücken gerissen, teilte die Polizei mit. Gemeinsam mit zwei weiteren Männern fuhr der Tatverdächtige in einem schwarzen Auto davon. Beim Versuch, den Wagen aufzuhalten, stürzte die Reiseleiterin und verletzte sich am Ellenbogen und der Schläfe. Eigentlich wollte die Gruppe am Sonntag abreisen. Der Tatortbereich wurde von der Polizei Monheim weiträumig abgesucht. Leider waren die Ausweise nicht auffindbar. Das zuständige Kriminalkommissariat bat in diesem Zusammenhang die Bevölkerung um Mithilfe. (dpa)

Mehr lesen:  Wie sind die Russen wirklich? Deutscher Rentner reist nach Russland und ist überwältigt

ForumVostok