Kinderpornoplattform mit über 87.000 Mitgliedern abgeschaltet

Kinderpornoplattform mit über 87.000 Mitgliedern abgeschaltet
Kinderpornoplattform mit über 87.000 Mitgliedern abgeschaltet (Symbolbild)
Die Polizei hat eine Darknet-Plattform zum Austausch von Kinder-Pornografie mit mehr als 87.000 Mitgliedern abgeschaltet. Dies gab die Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt am Main am Donnerstag bekannt. Nach Angaben der Behörde seien mehrere mutmaßliche Verantwortliche sowie Mitglieder der Plattform "Elysium" festgenommen worden.

Der mutmaßliche Betreiber der Kinderpornoplattform sei Ermittlern zufolge ein 39-Jähriger aus Hessen. Er sei laut der Staatsanwaltschaft im hessischen Landkreis Limburg-Weilheim gefasst worden. "Elysium" existierte seit 2016. Zu den Ermittlungen werden Vertreter von Frankfurter Staatsanwaltschaft und Bundeskriminalamt am Freitag auf einer Pressekonferenz in Wiesbaden Stellung nehmen.

Mehr lesen - Sexueller Missbrauch: Ermittlungen gegen Vatikan-Finanzchef eingeleitet

ForumVostok