icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

VW ruft 22.000 Autos in der Schweiz wegen Bremsproblemen zurück

VW ruft 22.000 Autos in der Schweiz wegen Bremsproblemen zurück
VW ruft 22.000 Autos in der Schweiz wegen Bremsprobleme zurück
VW hat 22.000 Autos in der Schweiz in die Werkstatt zurückgerufen, weil es Probleme mit dem Antiblockiersystem (ABS) gibt. Sie brauchen ein Software-Update. Betroffen seien die Marken VW, Audi und Skoda, sagte der Sprecher des VW-Importeurs Amag, Dino Graf, am Mittwoch.

In Grenzsituationen wie bei Vollbremsungen sei die Stabilisierungsfunktion womöglich eingeschränkt, hieß es. Wegen des gleichen Problems hatte der VW-Konzern Ende Juni in Deutschland 385.000 Autos zurückgerufen.

Zuvor hatte die Untersuchungskommission des Bundesverkehrsministeriums festgestellt, dass der CO2-Ausstoß bei zwei Diesel-Modellen zu hoch ist. Das sind die nicht mehr produzierten Opel Zafira mit 1,6-Liter-Motor und Smart Fortwo. (dpa/rt deutsch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen