Laptop-Verbot bei Flügen aus der Türkei in die USA teilweise aufgehoben

Laptop-Verbot bei Flügen aus der Türkei in die USA teilweise aufgehoben
Laptop-Verbot bei Flügen aus der Türkei in die USA teilweise aufgehoben
Die US-Behörden haben das Verbot aufgehoben, elektronische Geräte im Handgepäck bei den Flügen vom größten internationalen Verkehrsflughafen der Türkei, Istanbul-Atatürk, in die USA mitzunehmen. Dies teilte die Fluggesellschaft Turkisch Airlines am Mittwoch mit. Der Generaldirektor der Luftfahrtgesellschaft, Bilal Ekşi, erwartet nun denselben Schritt von Großbritannien.

"Liebe Fluggäste, willkommen an Bord auf dem Flug in die USA! Schnallen Sie Ihre Gurte an und genießen Sie Ihre elektronischen Geräte", schrieb die Turkish Airlines auf ihrem Twitter-Profil. Das Verbot wurde nach dem Besuch der US-britischen Delegation im Flughafen abgemildert, die die Sicherheitskontrollen überprüfte.

Im März hatten die USA Restriktionen auf Flügen aus zehn Ländern in die Wege geleitet. Hierunter waren: Ägypten, Saudi-Arabien, Kuwait, Katar und die Türkei. Die Einschränkungen sollten für mehr Sicherheit an Bord sorgen. 

Mehr lesen - USA: Laptop-Verbot auf Flügen aus EU-Ländern nicht vom Tisch