Vier Menschen sterben bei andauernden Protestaktionen in Venezuela

Vier Menschen sterben bei andauernden Protestaktionen in Venezuela
Vier Menschen sterben bei andauernden Protestaktionen in Venezuela (Archivbild)
Im venezolanischen Bundesstaat Lara ist es am Samstag erneut zu massenhaften Protesten gekommen. Nach Angaben der örtlichen Behörden sollen dabei vier Menschen ums Leben gekommen sein. Zuvor hatte der Abgeordnete der Nationalversammlung Luis Florido bekanntgegeben, dass am Freitag zwei Protestler getötet worden seien.

Die Protestwelle in Venezuela ebbt seit Anfang April nicht ab, nachdem das Oberste Gericht des Landes zeitweise die Entmachtung des Parlaments verfügt hat. Bei den Unruhen sind bereits mehr als 80 Menschen ums Leben gekommen. Für den 30. Juli plant Staatschef Nicolás Maduro eine Wahl zur Einberufung einer Verfassungsgebenden Versammlung – die Opposition reagiert auf diesen Plan mit massiven Protesten. (RIA Nowosti/dpa)

Mehr lesen:  Venezuela: Regierungskritiker halten Hubschrauber-Attacke für eine Inszenierung