Südkorea liefert acht gerettete Seeleute an Nordkorea aus

Südkorea liefert acht gerettete Seeleute an Nordkorea aus
Südkorea liefert acht gerettete Seeleute an Nordkorea aus
Südkorea hat am Donnerstag acht nordkoreanische Seeleute zurück in ihre Heimat ausgeliefert. Das war ihre freiwillige Entscheidung. Ihr treibendes Schiff war am 23. Juni in der Nähe der südkoreanischen Insel Ulleungdo gefunden worden. Nach Angaben von Südkoreas Küstenwache sei das Boot wegen eines Motorversagens nicht mehr steuerbar geworden.

Alle acht Mitglieder der geretteten Mannschaft wurden nach Angaben des Wiedervereinigungsministeriums in Seoul gegen 9:20 Uhr Ortszeit waren samt ihrem Schiff durch einen speziellen Checkpoint im Japanischen Meer ins nördliche Nachbarland befördert.

Das war bereits das fünfte Mal in diesem Jahr, dass die südkoreanische Küstenwache Seeleute aus Nordkorea retten musste. Bisher wurden 15 Bürger aus dem Nachbarstaat gerettet. Nur zwei von ihnen entschieden sich dafür, in Südkorea zu bleiben. (dpa)

Mehr lesen:  Russland entwickelt Fahrplan zur Beilegung der Korea-Krise

ForumVostok