icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Bewaffnete greifen UN-Konvoi in Libyen an - UN-Mitarbeiter wieder frei

Bewaffnete greifen UN-Konvoi in Libyen an - UN-Mitarbeiter wieder frei
Bewaffnete greifen UN-Konvoi in Libyen an - UN-Mitarbeiter wieder frei (Symbolbild)
Bewaffnete haben im Westen Libyens einen UN-Konvoi angegriffen und sechs Mitarbeiter der Vereinten Nationen zeitweise festgehalten. Die vier Männer und zwei Frauen wurden nach kurzer Zeit wieder freigelassen.

Nach UN-Angaben vom Mittwoch gab es weder Tote noch Verletzte bei dem Vorfall. Die als UNSMIL bekannte Mission habe Kontakt zu den Mitarbeitern aufgenommen und erwarte ihre sichere Rückkehr in die Hauptstadt Tripolis. Ein lokaler Fernsehsender berichtete, dass die Freilassung von Stammesführern ausgehandelt worden sei. Der britische Botschafter in Libyen, Peter Millett, äußerte sich via Twitter "beunruhigt" über den Angriff auf den UN-Konvoi und betonte: "Die UN-Mitarbeiter repräsentieren die internationale Bereitschaft, den Menschen Libyens zu helfen." (dpa)

Mehr lesen:  Sudan nimmt Kinder der in Libyen getöteten IS-Terroristen auf

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen