Brand bricht in Lübecker Flüchtlingsunterkunft aus

Brand bricht in Lübecker Flüchtlingsunterkunft aus
Brand bricht in Lübecker Flüchtlingsunterkunft aus (Symbolbild)
In einer Lübecker Flüchtlingsunterkunft hat ein Feuer eine Wohnung vollständig zerstört. Die 17 Bewohner des Hauses hätten vorübergehend in Ersatzunterkünften unterkommen müssen, wie die Polizei mitteilte.

Die Flammen waren am späten Dienstagabend im Küchenbereich der Erdgeschosswohnung ausgebrochen. Der Raum brannte komplett aus. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf andere Teile des Gebäudes übergriffen. Verletzt wurde niemand. Wegen beschädigter Kabel und durch den starken Rauch ist das gesamte Haus nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache ist noch unklar. Auf eine Brandstiftung oder eine andere Fremdeinwirkung deutet nach Polizeiangaben zunächst nichts hin. (dpa)

Mehr lesen:  14 Menschen erleiden Verletzungen bei Brand in Bremer Flüchtlingsheim

ForumVostok