Hitzewelle in Griechenland verursacht Stromausfälle in Athen

Hitzewelle in Griechenland verursacht Stromausfälle in Athen
Hitzewelle in Griechenland verursacht Stromausfälle in Athen
Die erste Hitzewelle, die in diesem Jahr Griechenland erreicht, hat am Dienstag bereits in mehreren Stadtteilen der Hauptstadt Athen zu Stromausfällen geführt. Bei 30 Grad Celsius schalteten schon in den Morgenstunden viel mehr Menschen die Klimaanlagen an als sonst. Im Laufe des Tages wurden die Temperaturen von bis zu 37 Grad erwartet.

Dem griechischen Wetterdienst zufolge sollen in Athen am Freitag zur Mittagszeit bis zu 44 Grad herrschen. Diese extreme Hitze wird mindestens noch bis Sonntag anhalten. Die Verwaltung der griechischen Hauptstadt hat angekündigt, ab diesem Mittwoch neun öffentliche, klimatisierte Gebäude als Aufenthaltsort bereitzuhalten, damit Passanten, aber auch Obdachlose vor der erbarmungslosen Sonne Schutz suchen können. (dpa)

Mehr lesen:  Griechenlands Gesundheitsministerium warnt vor Folgen des Müllarbeiterstreiks