icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Tsunami in Grönland: Polizei stellt Suche nach Vermissten ein

Tsunami in Grönland: Polizei stellt Suche nach Vermissten ein
Tsunami in Grönland: Polizei stellt Suche nach Vermissten ein (Symbolbild)
Mehr als eine Woche nach einem Tsunami vor der Westküste Grönlands hat die Polizei die Suche nach vier Vermissten aufgegeben. Seit dem 17. Juni hatten Rettungskräfte mit Flugzeugen, Hubschraubern, Schiffen und Booten nach drei Erwachsenen und einem Kind aus der Siedlung gesucht, die von der Flutwelle getroffen worden war. Ein Erdbeben der Stärke 4,0 hatte den Tsunami nördlich der Insel Nuugaatsiaq ausgelöst.

Es gebe keine Hoffnung mehr, die Vermissten lebend zu finden, erklärte die Polizei in Nuuk. Bereits wenige Tage nach der Flutwelle waren die Ermittler vom Tod der Vermissten ausgegangen, hatten die Suche aber trotzdem fortgesetzt. (dpa)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen