Al Kaida lässt Schweden nach sechs Jahren Gefangenschaft frei

Al Kaida lässt Schweden nach sechs Jahren Gefangenschaft frei
Al Kaida lässt Schweden nach sechs Jahren Gefangenschaft frei
Ein Schwede, der vor sechs Jahren von der Terrororganisation Al-Kaida in Mali gekidnappt wurde, ist am Montag freigekommen. Das bestätigte das schwedische Außenministerium. Der heute 42-Jährige landete am Abend in Stockholm.

Er war 2011 bei einer Motorradtour durch Afrika zusammen mit anderen Ausländern in Timbuktu gekidnappt worden. Ein Deutscher, der dabei Widerstand geleistet hatte, wurde damals getötet. Außerdem wurden ein Niederländer und ein Südafrikaner entführt. Der Niederländer ist bereits früher freigekommen, über den Südafrikaner ist nichts bekannt. Ob für die Freilassung des Schweden Lösegeld bezahlt wurde, wollte das Außenministerium nicht mitteilen. (dpa)

Mehr lesen - Putin: USA sind für Aufstieg von Al-Kaida und bin Laden verantwortlich