Philippinisches Militär ruft Feuerpause in Marawi aus

Philippinisches Militär ruft Feuerpause in Marawi aus
Philippinisches Militär ruft Feuerpause in Marawi aus
Zum Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan hat das philippinische Militär eine achtstündige Feuerpause im von Islamisten besetzten Marawi ausgerufen. Die Waffenruhe begann um 6.00 Uhr am Sonntagmorgen (Ortszeit). Das sei eine Geste der Achtung der muslimischen Einwohner, erklärte ein General der Armee.

Sollten die islamistischen Rebellen jedoch das Feuer eröffnen und die Sicherheit von Soldaten und Zivilisten gefährden, werde die Waffenruhe umgehend beendet, ergänzte der General. Dann könne jeder von seinem Recht auf Selbstverteidigung Gebrauch machen. Das Militär überwache trotz der Feuerpause sämtliche Ein- und Ausgänge Marawis.

Die philippinischen Truppen hatten am 23. Mai mit der Offensive in Marawi begonnen, nachdem Hunderte Islamisten die Stadt besetzt hatten. Präsident Rodrigo Duterte verhängte für 60 Tage das Kriegsrecht über die Region. Mehr als 380 Menschen starben bislang in dem Kämpfen, über 300.000 Einwohner Marawis sind auf der Flucht. (dpa)

Mehr lesen:  Rebellen stürmen Dörfer und Schulen in Philippinen

ForumVostok