Albanien wählt Parlament

Albanien wählt Parlament
Albanien wählt Parlament (Symbolbild)
In Albanien hat an diesem Sonntag die mit Spannung erwartete Parlamentswahl begonnen. Knapp 3,5 Millionen Bürger sind aufgerufen, 140 Abgeordnete der Ein-Kammer-Volksvertretung zu wählen. Die Sperrklausel beläuft sich auf drei Prozent für Parteien und auf fünf Prozent für Koalitionen.

Nach Angaben der Zentralen Wahlkommission Albaniens beteiligen sich an dem Wettrennen um die Parlamentssitze 18 politische Vereinigungen. Landesweit haben 5.300 Wahllokale geöffnet. Der schärfste Kampf wird sich wohl zwischen zwei großen politischen Lagern entfalten: den regierenden Sozialisten unter Edi Rama und den oppositionellen Demokraten von Lulzim Basha.

Zuvor hatte die Opposition mehrere Monate lang das Parlament blockiert. Sie wollte auch nicht an den Wahlen teilnehmen. Sie warf der Regierung vor, in die organisierte Kriminalität verstrickt zu sein. Ministerpräsident Rama beschuldigte die Opposition im Gegenzug, eine groß angelegte Justizreform zu verhindern, weil sie mit korrupten Richtern und Staatsanwälten verbandelt sei. (dpa/RIA Nowosti)

Mehr lesen:  Regierung und Opposition in Albanien beenden politische Krise