Iran verurteilt vereitelten Anschlag auf Moschee in Mekka

Iran verurteilt vereitelten Anschlag auf Moschee in Mekka
Iran verurteilt vereitelten Anschlag auf Moschee in Mekka
Der Iran hat den vereitelten Anschlag auf die Große Moschee in Mekka in Saudi-Arabien scharf verurteilt. "Dieser Anschlag hat erneut bewiesen, dass diese barbarischen Terroristen weder geografische Grenzen noch Nationalität und Religion kennen", sagte Außenamtssprecher Bahram Ghassemi am Samstag.

Daher fordere Teheran alle Staaten in der Region erneut auf, ihre Differenzen beiseite zu legen, um zusammen dieses "teuflische Phänomen" zu bekämpfen. Der Iran sei jederzeit für solch eine Zusammenarbeit bereit, erklärte der Sprecher. Der Iran und Saudi-Arabien haben seit letztem Jahr keine diplomatischen Beziehungen mehr und bezeichnen sich gegenseitig als Erzfeinde.

Die saudi-arabische Polizei hatte nach eigenen Angaben am Freitag einen Anschlag auf die Moschee vereitelt und mehrere Tatverdächtige festgenommen. (dpa)

Mehr lesen:  Saudi-arabische Polizei nimmt fünf Personen nach vereiteltem Anschlag in Mekka fest

ForumVostok
MAKS 2017