Russische Militärs verteilen Nahrungsmittel unter Dorfbewohnern in Latakia

Russische Militärs verteilen Nahrungsmittel unter Dorfbewohnern in Latakia
Russische Militärs verteilen Nahrungsmittel unter Dorfbewohnern in Latakia (Archivbild)
Das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien hat in das Dorf al-Serkesija im ostsyrischen Gouvernement Latakia Nahrungsmittel geliefert. Unter den Einheimischen wurden 350 Lebensmittelsets mit Reis, Mehl, Zucker, Tee und Fleischkonserven verteilt.

Während der Aktion im Hof der Dorfschule fiel ein zehnjähriges Mädchen plötzlich in Ohnmacht. Russische Militärärzte, die die humanitäre Kolonne begleiteten, eilten dem Kind zu Hilfe. Sie lieferten das Mädchen in ein Krankenhaus in Latakia ein. Die vorläufige Diagnose lautete auf Unterernährung.        

Am selben Tag unterzeichneten das Kommando der russischen Truppen in Syrien und die Verwaltung des Gouvernements Latakia ein Waffenstillstandsabkommen. Nach Angaben des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien handelte es sich dabei um das erste Dokument, das auf einer solch hohen Ebene unterschrieben wurde. Zuvor hatte es nur Waffenstillstandsabkommen mit einzelnen Ortschanten gegeben. (Interfax/RIA Nowosti)

Mehr lesen:  Neue Poliklinik in Aleppo für 1.000 Patienten pro Monat

ForumVostok