Mindestens neun Tote bei Bombenanschlag in Südpakistan

Mindestens neun Tote bei Bombenanschlag in Südpakistan
Mindestens neun Tote bei Bombenanschlag in Südpakistan
Bei einer Autobombenexplosion nahe einer Polizeiwache und einer Mädchenschule sind in der südpakistanischen Provinz Baluchistan mindestens neun Menschen getötet und zwölf verletzt worden. Das bestätigte am Freitag ein Arzt am größten Krankenhaus der Provinzhauptstadt Quetta, Ali Mardan. Zuvor war von fünf Toten und 16 Verletzten die Rede gewesen. Fünf der Todesopfer seien Zivilisten, vier Polizisten, sagte der Arzt.

Ein Polizeibeamter der Stadt, Khodaidad (ein Name), sagte, es sei nicht klar, was das Ziel des Anschlags war. Auch wer hinter der Tat steckt, blieb zunächst unklar. Baluchistan ist die größte und zugleich unruhigste Provinz Pakistans. Dort sind viele unterschiedliche Terror- und aufständische Gruppen aktiv. (dpa)