Neun usbekische Gastarbeiter bei Busunfall in Kasachstan getötet

Neun usbekische Gastarbeiter bei Busunfall in Kasachstan getötet
Neun usbekische Gastarbeiter bei Busunfall in Kasachstan getötet (Symbolbild)
Bei einem Busunglück im Norden von Kasachstan sind neun Passagiere getötet und mehr als 40 verletzt worden. Die Toten und die meisten Verletzten stammten aus der zentralasiatischen Republik Usbekistan, wie die Agentur Interfax am Donnerstag unter Berufung auf das kasachische Innenministerium meldete.

Der doppelstöckige Bus mit 52 Personen an Bord sei im Gebiet Aktobe umgekippt. Der Bus kam aus der russischen Stadt Wolgograd und sollte 2.800 Kilometer nach Schymkent im Süden von Kasachstan fahren. Von dort ist es nur noch eine kurze Strecke bis in die usbekische Hauptstadt Taschkent. Hunderttausende Usbeken leben als Gastarbeiter in Russland und nutzen für Heimfahrten die billigsten Verkehrsmittel. (dpa/rt deutsch)

Mehr lesen - Kran in Großbritannien umgestürzt - Zwei Tote

ForumVostok