Paar tötet in Köln Obdachlosen und zündet ihn an – Beide zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt

Paar tötet in Köln Obdachlosen und zündet ihn an – Beide zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt
Paar tötet in Köln Obdachlosen und zündet ihn an – Beide zu siebeneinhalb Jahre Haft verurteilt (Symbolbild)
Das Landgericht Köln hat am Dienstag einen Mann und eine Frau wegen Mordes an einem Obdachlosen zu Haftstrafen verurteilt. Beide müssen nun für jeweils siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis.

Ein 37-jähriger Mann und eine 31-jährige Frau aus Köln müssen für jeweils sieben Jahre und sechs Monate in Haft. Im November vergangenen Jahres hatten die Angeklagten einen Obdachlosen getötet, indem sie ihn gegen den Kopf und in den Bauch geschlagen haben. Der 29-Jährige war an den schweren Verletzungen gestorben. Danach hatte das Paar die Leiche angezündet, um die Spuren zu beseitigen.

Mehr lesen - Feuerattacke gegen Obdachlosen in Berlin: Haupttäter zu Haftstrafe verurteilt

Zu dem Zeitpunkt waren die beiden Täter selbst obdachlos. Ihnen zufolge war ihre Tat eine Notmaßnahme, da der Tote die Frau sexuell belästigt habe. Der Mann sei ihr aus diesem Grund zu Hilfe gekommen. Das Kölner Gericht hielt diese Version aber für unglaubwürdig. „Da folgen wir den Angeklagten nicht“, so der Vorsitzende Richter Jörg Michael Bern.

ForumVostok
MAKS 2017