Mindestens 18 Tote bei Selbstmordanschlägen in Nigeria

Mindestens 18 Tote bei Selbstmordanschlägen in Nigeria
Mindestens 18 Tote bei Selbstmordanschlägen in Nigeria
Im nigerianischen Bundesstaat Borno im Nordosten des Landes wurden bei mehreren Angriffen von Selbstmordattentäterinnen mindestens 18 Menschen getötet und elf verletzt, berichtete Reuters unter Berufung auf die Polizei vor Ort. Laut dem Polizeisprecher Victor Isuku sollen die Gewalttaten von fünf Selbstmordattentäterinnen ausgeführt worden sein. Bisher hat keine Gruppe die Verantwortung für die Angriffe übernommen.

Die Attacken ereigneten sich am Sonntag gegen 20 Uhr Ortszeit, etwa acht Kilometer von der Hauptstadt Maiduguri entfernt, wie Isuku mitteilte. "Die erste Selbstmordattentäterin hat sich in der Nähe einer Moschee in die Luft gesprengt, der Explosion fielen sieben Menschen zum Opfer. Die zweite zündete ihren Sprengsatz in einem Wohnhaus, dabei kamen fünf Menschen ums Leben", sagte Isuku ferner. Er fügte hinzu, dass die anderen drei Attentäterinnen auch tot seien.

Mehr lesen - Boko Haram lässt Kinder Selbstmordanschläge in Kamerun verüben

ForumVostok