Russische Militärs führen sieben humanitäre Aktionen in Syrien durch

Russische Militärs führen sieben humanitäre Aktionen in Syrien durch
Russische Militärs führen sieben humanitäre Aktionen in Syrien durch
In den vergangenen 24 Stunden hat das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien sieben humanitäre Einsätze im Nahostland durchgeführt. Humanitäre Hilfe erhielten rund 1.000 Syrer.

Sechs karitative Aktionen fanden in Aleppo statt. In die nordsyrische Metropole wurden 1,5 Tonnen Nahrungsmittel geliefert, die unter den Einheimischen verteilt wurden. Darüber hinaus beförderten russische Armeeangehörige rund 1,3 Tonnen Lebensmittelsets ins Dorf al-Sarsanija im Gouvernement Latakia. Nach Angaben der russischen Militärbehörde wurde im Laufe der sieben humanitären Operationen insgesamt 870 Syrern geholfen. Außerdem behandelten russische Militärärzte 127 kranke Einheimische. (RIA Nowosti)

Mehr lesen:  Regierungsarmee im Vormarsch: Plan zur Spaltung Syriens erneut gescheitert

ForumVostok
MAKS 2017