Vier afghanische Polizisten sterben bei Taliban-Angriff

Vier afghanische Polizisten sterben bei Taliban-Angriff
Vier afghanische Polizisten sterben bei Taliban-Angriff (Archivbild)
Bei einem Angriff der radikalislamischen Taliban sind im Südwesten Afghanistans mindestens vier Polizisten getötet und acht weitere verletzt worden. Einer der Angreifer habe am Eingangstor zu einer Polizeistation der Stadt Gardez in der Provinz Paktia mit seinem Fahrzeug in die Luft gesprengt, sagte der Sprecher des Provinzgouverneurs, Abdullah Hasrat, am Sonntag. Anschließend seien mehrere Bewaffnete in die Station eingedrungen und hätten sich eine Schießerei mit den Polizisten geliefert.

Der örtliche Polizeisprecher Sardar Wali Tabassoom sprach dagegen von zwei Selbstmordattentätern. Insgesamt seien fünf Angreifer getötet worden.

Die Situation in dem zentralasiatischen Staat spitzt sich in letzter Zeit in deutlichem Maße zu, nachdem die NATO ihren Kampfeinsatz Ende 2014 offiziell beendet und die meisten Truppen abgezogen hat. Die radikalen Taliban-Milizen kontrollieren größere landwirtschaftlich geprägte Gebiete. Auch der Einfluss der Terrormiliz Islamischer Staat nimmt zu. NATO-Truppen sind in der Region nur noch mit einem Ausbildungseinsatz präsent. (dpa)

Mehr lesen:  Vier US-Soldaten in Afghanistan bei Angriff verwundet - Pressesprecher

ForumVostok
MAKS 2017