Donald Trump gewährt teilweisen Einblick in seine Finanzen

Donald Trump gewährt teilweisen Einblick in seine Finanzen
Donald Trump gewährt teilweisen Einblick in seine Finanzen
Erstmals als US-Präsident hat Donald Trump zumindest teilweise Einblick in seine Finanzen aus dem Jahr 2016 gegeben. Die Organisation Office of Government Ethics machte am Freitag im Internet ein Formular publik, das der US-Staatschef am 14. Juni bei der unabhängigen Agentur eingereicht hatte. Der Republikaner war zu der Offenlegung nicht verpflichtet.

Aus dem Dokument ist zu ersehen, dass Donald Trump über 565 Einzelfirmen herrschte. Die meisten Chefposten gab er am 19. Januar 2017, einen Tag vor seiner Amtseinführung, zurück. Aus anderen Positionen hatte er sich dem Papier zufolge bereits früher zurückgezogen. Genaue Angaben über die finanzielle Situation des US-Präsidenten oder über bestimmte Geschäfte sind daraus nicht ersichtlich. Die Unterlagen sind nicht annähernd so genau wie ein Steuerbescheid, dessen Veröffentlichung Donald Trump weiterhin schuldig bleibt. In den USA war es für US-Präsidenten sowie für Bewerber für das Amt bisher üblich, diese Unterlagen zu veröffentlichen. (dpa)

Mehr lesen:  Steinmeier: Beim Blick auf Amerika nicht nur auf Trump konzentrieren