Russland veröffentlicht Beweis für Vernichtung der IS-Kommandozentrale bei Rakka

Russland veröffentlicht Beweis für Vernichtung der IS-Kommandozentrale bei Rakka
Russland veröffentlicht Beweis für Vernichtung der IS-Kommandozentrale bei Rakka
Das Verteidigungsministerium Russlands hat Satellitenaufnahmen veröffentlicht, die die Vernichtung der Kommandozentrale der Terrororganisation IS in der Nähe der syrischen Stadt Rakka bestätigen. Die Aufnahmen zeigen ein und dieselbe Gegend am 13. und am 29. Mai, am Tag nach dem Luftangriff. „Das Objekt ist vernichtet“, heißt es im Kommentar des Verteidigungsministeriums zum Foto vom 29. Mai.

Früher am Freitag verlautete aus dem Ministerium, der IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi sei am 28. Mai bei einem russischen Luftangriff getötet worden. Dabei seien hochrangige Mitglieder des sogenannten Militärrats des IS, 30 Kommandeure sowie circa 300 Kämpfer vernichtet worden, hieß es weiter.  

Mehr lesen: Moskau prüft Tötung von IS-Anführer Al-Baghdadi bei russischem Luftangriff

ForumVostok