Deutschland wieder in UN-Wirtschafts- und Sozialrat gewählt

Deutschland wieder in UN-Wirtschafts- und Sozialrat gewählt
Die UN-Vollversammlung hat Deutschland wieder in den Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen gewählt. 182 Mitgliedstaaten stimmten am Donnerstag in New York für Deutschlands Wiedereinzug in das Ecosoc genannte Gremium. Auch Spanien, Irland, Frankreich, die Türkei, Malawi, Togo, Ghana, Marokko, der Sudan, Japan, Indien, die Philippinen, Weißrussland, Ecuador, Mexiko, El Salvador und Uruguay sind vom 1. Januar 2018 an für eine dreijährige Periode in dem Rat vertreten.

Deutschland sitzt nach Angaben seiner UN-Vertretung seit 1974 im Ecosoc und war nur 2008 und 2013 nicht dabei. Der aus 54 Mitgliedern bestehende Rat ist eines der Hauptorgane der Vereinten Nationen und kümmert sich besonders um die Tätigkeiten der Sonderorganisationen sowie die Förderung der Menschenrechte und die Anhebung des Lebensstandards weltweit. (dpa/rt deutsch)

ForumVostok
MAKS 2017