icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Venezuelas Präsident wirft Oppositionsführern Hetze und Drogendeals vor

Venezuelas Präsident wirft Oppositionsführern Hetze und Drogendeals vor
Venezuelas Präsident wirft Oppositionsführern Hetze und Drogendeals vor (Archivbild)
Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hat den Oppositionsführern vorgeworfen, gezielt Jugendliche gegen die Polizei aufzuhetzen und sie mit Drogen zu bezahlen. "Sie sind verantwortlich und werden mit dem Gefängnis dafür bezahlen, was sie mit der Jugend machen", sagte Nicolás Maduro.

Außerdem klagte der venezolanische Staatschef die Opposition an, für die 68 Toten sowie tausende Verletzte bei den seit April andauernden Protesten verantwortlich zu sein. Namentlich nannte er unter anderem Henrique Capriles, der im Jahr 2013 bei der letzten Wahl nur äußerst knapp gegen Nicolás Maduro verloren hatte und zuletzt für 15 Jahre für jedes Staatsamt gesperrt worden war. Entzündet hatten sich die Proteste an der zeitweiligen Entmachtung des von der Opposition dominierten Parlaments. Das südamerikanische Land leidet neben der politischen Krise unter einem akuten Mangel an Lebensmitteln und Medikamenten. (dpa)

Mehr lesen:  Protestler zünden Gebäude des Obersten Gerichtshofs in Caracas an

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen