Schäuble rechnet mit Einigung zu Griechenland-Hilfen

Schäuble rechnet mit Einigung zu Griechenland-Hilfen
Schäuble rechnet weiter mit Einigung zu Griechenland-Hilfen (Archivbild)
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble rechnet mit einem Kompromiss über weitere Hilfen für Griechenland. Vor dem Treffen der Euro-Finanzminister an diesem Donnerstag in Luxemburg bekräftigte sein Sprecher, der Minister sei sehr zuversichtlich. An dem Treffen der Euro-Gruppe soll auch IWF-Chefin Christine Lagarde teilnehmen.

Griechenland benötigt im Juli rund sieben Milliarden Euro, um alte Schulden zu begleichen. Streitpunkt war zuletzt die künftige Beteiligung des Internationalen Währungsfonds und mögliche Schuldenerleichterungen. Der IWF beteiligt sich bisher nicht am dritten Rettungspaket, das bis zu 86 Milliarden Euro umfasst und bis zum Sommer 2018 läuft. (dpa)

Mehr lesen:  Griechenland billigt letzte Spar- und Reformmaßnahmen - Forderungen der Gläubiger erfüllt

ForumVostok