Donald Trump nennt James Comey "feige"

Donald Trump nennt James Comey "feige"
Donald Trump nennt James Comey "feige"
US-Präsident Donald Trump hat den ehemaligen FBI-Chef James Comey als "feige" bezeichnet und ihm unterstellt, hinter weiteren Enthüllungen zu stehen. Die Comey-Enthüllungen seien viel verbreiteter, "als man es jemals für möglich gehalten hätte", schrieb Trump am Sonntag im Kurznachrichtendienst Twitter. Er fügte hinzu: "Total illegal? Sehr 'feige!'".

Der von Donald Trump gefeuerte FBI-Chef hatte am Donnerstag vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats ausgesagt und dabei auch zugegeben, dass er hinter einer Enthüllung über ein Gespräch zwischen ihm und dem Präsidenten steht. James Comey erklärte, er habe einen Freund gebeten, einem Reporter eine Notiz über die Unterredung zuzuspielen, um so die Einsetzung eines Sonderermittlers zu erreichen. Der Ex-FBI-Chef untermauerte in der Anhörung Vorwürfe einer Einflussnahme des Präsidenten auf die Russland-Ermittlungen des FBI. Die Behörde untersucht Verbindungen zwischen Donald Trumps Wahlkampfteam und Russland. (dpa)