Amokläufer erschießt vier Passanten im Dorf bei Moskau

Amokläufer erschießt vier Passanten im Dorf bei Moskau
Amokläufer erschießt vier Passanten im Dorf bei Moskau
Ein 50 Jahre alter Mann hat im Dorf Kratowo bei Moskau mit einer Jagdwaffe vier Menschen erschossen und zwei weitere verletzt. Dann lieferte sich der Schütze ein Feuergefecht mit Polizeikräften. Der Mann zündete mehrere Granaten. Insgesamt habe es 14 Explosionen gegeben, so die Polizei. Am fast siebenstündigen Einsatz waren ungefähr 200 Polizisten beteiligt. Vier Sicherheitsbeamte erlitten dabei Verletzungen. Der Amokläufer wurde erschossen.

Als Auslöser der Tat wurde ein Streit in der Familie und mit den Nachbarn vermutet. Der Täter soll betrunken gewesen sein oder unter Drogen gestanden haben. Auch psychische Probleme wurden nicht ausgeschlossen. "Die genauen Hintergründe werden jetzt überprüft", sagte Innenminister Wladimir Kolokolzew am frühen Sonntagmorgen. (RIA Nowosti/dpa)

Mehr lesen:  Massaker im Gebiet Twer: Mann erschießt neun Bekannte