Afghanischer Soldat schießt auf US-Soldaten: Zwei Tote, zwei Verletzte

Afghanischer Soldat schießt auf US-Soldaten: Zwei Tote, zwei Verletzte
Afghanischer Soldat eröffnet das Feuer auf US-Kollegen. Zwei US-Armeeangehörige sterben (Symbolbild)
Zwei US-Soldaten sind am Samstag im Osten Afghanistans von ihrem afghanischen Kollegen getötet worden. Wie der Sprecher des Gouverneurs der Provinz Nangarhar, Attahullah Khogyani, gegenüber der Nachrichtenagentur Associated Press mitteilte, seien zwei weitere US-amerikanische Soldaten verletzt worden. Der Angreifer sei erschossen worden.

Solche Attacken hatten sich auch früher im zentralasiatischen Land ereignet. Im März wurde ein afghanischer Soldat getötet, nachdem er das Feuer auf ausländische Kräfte in einem Militärstützpunkt in der Provinz Helmand eröffnet und drei US-Armeeangehörige verletzt hatte.

Die Situation in dem zentralasiatischen Staat spitzt sich in letzter Zeit in deutlichem Maße zu, nachdem die NATO ihren Kampfeinsatz Ende 2014 offiziell beendet und die meisten Truppen abgezogen hat. Die radikalen Taliban-Milizen kontrollieren größere landwirtschaftlich geprägte Gebiete. Auch der Einfluss der Terrormiliz Islamischer Staat nimmt zu. NATO-Truppen sind in der Region nur noch mit einem Ausbildungseinsatz präsent.

Mehr lesen:  Ursula von der Leyen geht von einer langjährigen Stationierung der Bundeswehr in Afghanistan aus