Deutschland vermacht Litauens Archiven 52 digitalisierte Dokumente

Deutschland vermacht Litauens Archiven 52 digitalisierte Dokumente
Deutschland vermacht Litauens Archiven 52 digitalisierte Dokumente
Deutschland hat den Litauischen Staatshistorischen Archiven 52 digitalisierte historische Dokumente vermacht. Diese wurden am Freitag anlässlich der Einweihung der neuen Räumlichkeiten der Archive in Vilnius übergeben.

"Das sind Dokumente vom Anbeginn unseres modernen Staates, einschließlich der handschriftlichen Originalkopie des Beschlusses, der die Anerkennung der Unabhängigkeit Litauens verlangt", sagte Außenminister Linas Linkevicius. "Dies ist ein großartiges Geschenk für die Archive und für Litauen."

Die digitalisierten Dokumente entstammen dem Bestand des Politischen Archivs des Auswärtigen Amts in Berlin. Dort hatte im März ein litauischer Professor eine Originalabschrift von Litauens Unabhängigkeitserklärung von 1918 entdeckt. Der Baltenstaat hofft vor seinem 100-jährigen Staatsjubiläum, das wertvolle Schriftstück zumindest vorübergehend zurückzubekommen. (dpa)

Mehr lesen: Litauen errichtet Grenzzaun zu Russland