icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Britische Polizei: Attentäter wollten Anschlag in London mit Lkw verüben

Britische Polizei: Attentäter wollten Anschlag in London mit Lkw verüben
Britische Polizei: Attentäter wollten Anschlag in London mit Lkw verüben
Der jüngste Terroranschlag auf der London Bridge sollte den Ermittlern zufolge eigentlich mit einem 7,5-Tonnen-Lkw statt mit einem Lieferwagen verübt werden. Bei der versuchten Online-Anmietung des Lastwagens seien die Attentäter aber an der Zahlungsabwicklung gescheitert, teilte Scotland Yard in der Nacht zum Samstag mit.

Ersatzweise hätten sie dann per Mobiltelefon den kleineren Transporter angemietet und mit diesem drei Passanten auf der London Bridge überrollt und tödlich verletzt, hieß es. Darüber hinaus veröffentlichte die britische Polizei das Foto eines Messers, mit dem die Terroristen Besucher des Borough Markets angegriffen hatten. Sie hatten bei der Attacke 30 Zentimeter lange Keramikmesser benutzt und nach dem Zufallsprinzip fünf Menschen erstochen. Außerdem nahmen die Ermittler am frühen Samstagmorgen einen Mann im Zusammenhang mit dem Terrorangriff am 3. Juni in Gewahrsam. (dpa)

Mehr lesen:  London: Auch dritter Attentäter von London war den Behörden bekannt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen