Massenmörder Anders Breivik ändert seinen Namen in Fjotolf Hansen

Massenmörder Anders Breivik ändert seinen Namen in Fjotolf Hansen
Massenmörder Anders Breivik ändert seinen Namen in Fjotolf Hansen
Der norwegische 77-fache Mörder Anders Breivik hat seinen Namen offiziell ändern lassen. Nun ist er im staatlichen Register als Fjotolf Hansen eingetragen. Sein Anwalt, Øystein Storrvik, hat dies gegenüber der norwegische Zeitung Verdens Gang bestätigt, aber nicht kommentiert.

Breivik hatte den Namen Fjotolf Hansen schon einmal im Zusammenhang mit einer Firma genutzt, die er 2009 angemeldet hatte. Er hatte die Firma Geofarm als Tarnung genutzt, um unter anderem tonnenweise Dünger zu kaufen, den er für den Bau der Bombe brauchte, die er im Jahr 2011 im Osloer Regierungsviertel zündete. Bei der Explosion waren acht Menschen gestorben. Danach fuhr Breivik auf die Insel Utøya und erschoss dort 69 Menschen, darunter viele Kinder und Jugendliche.

Mehr lesen:  Norwegen gibt jährlich eine halbe Million Euro für Verwahrung von Anders Breivik aus

Der Mord an Jugendlichen in einem Feriencamp sollte Europa bezüglich der angeblichen Gefahr einer „Islamisierung“ aufrütteln. Daraufhin war er zu 21 Jahren Haft mit Sicherheitsverwahrung verurteilt worden. Die norwegischen Behörden bezeichnen ihn als "extrem gefährlich". Es war der bislang folgenschwerste Terrorakt aus den Reihen einer seit Mitte der 2000er Jahre immer stärker präsent gewordenen Bewegung der extremen Rechten. 

ForumVostok