Drei Busse stoßen im russischen Gebiet Tula zusammen – Mehrere Tote und Verletzte

Drei Busse stoßen im russischen Gebiet Tula zusammen – Mehrere Tote und Verletzte
Drei Busse stoßen im russischen Gebiet Tula zusammen – Mehrere Tote und Verletzte
Ein Linienbus ist in der Nacht zum Freitag mit zwei Sonderbussen zusammengestoßen. Der Unglück ereignete sich gegen 03:10 Uhr Ortszeit im Gebiet Tula im Westen Russlands, rund 200 Kilometer von Moskau entfernt. Das teilte der Sprecher der Verwaltung des Innenministeriums der Region, Andrej Jarzew, der Nachrichtenagentur RIA Nowosti mit.

Ein Minibus, auf den der Linienbus geprallt ist, kam von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Bei dem Unfall kamen nach Angaben des Sprechers mindestens vier Menschen ums Leben, alle von ihnen sind Frauen. Weitere vier Frauen und ein Mann erlitten Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Mehr lesen - Bus mit 23 Fahrgästen in China verunglückt – Mindestens vier Todesopfer