Österreich gibt eine Million Euro für Minenräumung im Donbass aus

Österreich gibt eine Million Euro für Minenräumung im Donbass aus
Österreich gibt eine Million Euro für Minenräumung im Donbass aus
Österreichs Ministerrat hat am Mittwoch beschlossen, insgesamt eine Million Euro für Entminungsprojekte im Osten der Ukraine auszugeben. Nach Angaben des österreichischen Außenministers Sebastian Kurz soll jeweils die Hälfte des Geldes aus dem Auslandskatastrophenfonds und der Austrian Development Agency GmbH (ADA) kommen.

Momentan befindet sich der österreichische Außenminister und Vorsitzende der Organisation für Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Sebastian Kurz, auf einem zweitägigen Besuch in der Ukraine. Der ÖVP-Politiker wollte sich in Kiew mit seinem Amtskollegen Pawlo Klimkin und dem Staatschef Petro Poroschenko treffen. Bei der Zusammenkunft sollten die Lebensverhältnisse der Bevölkerung im Osten des Bürgerkriegslandes und die Waffenruhe zur Sprache kommen. (TASS)

Mehr lesen: Ukraine: Mütter aus Donezk besuchen ihre Söhne in ukrainischer Gefangenschaft

ForumVostok
MAKS 2017