Ukrainer schmuggelt 2.500 Entenküken über Russlands Grenze

Ukrainer schmuggelt 2.500 Entenküken über Russlands Grenze
Ukrainer schmuggelt 2.500 Entenküken über Russlands Grenze (Symbolbild)
Ein ukrainischer Staatsbürger hat auf Umwegen 2.500 Entenküken nach Russland geschmuggelt. Der Mann sei in der Nähe der Ortschaft Scherebkowski im Bezirk Millerowo des Gebiets Rostow festgenommen worden, teilte ein Sprecher der Zollabteilung des Föderalen Sicherheitsdienstes (FSB) am Mittwoch mit.

Der Täter habe demnach die Grenze bewusst außerhalb des Checkpoints zu Fuß passiert. Auf der russischen Seite der Grenze habe auf ihn ein Komplize gewartet, der die Schmuggelware mit einem Geländewagen vom Typ WAS-2121 abnehmen sollte, hieß es. Den Festgenommenen wird die Verletzung der Staatsgrenze der Russischen Föderation zur Last gelegt. Nach Angaben des FSB-Sprechers seien der Wagen und die Entenküken beschlagnahmt worden. Die jungen Vögel sollen von Tierärzten untersucht werden. (RIA Nowosti)

Mehr lesen: Chinesische Soldaten treten bei Frühlingsfest mit "Tanz der kleinen Küken" auf

ForumVostok