icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Bisher drei ausländische Opfer des Londoner Anschlags identifiziert

Bisher drei ausländische Opfer des Londoner Anschlags identifiziert
Bisher drei ausländische Opfer des Londoner Anschlags identifiziert
Nach dem Terrorangriff in London sind nun drei ausländische Todesopfer identifiziert. Die britische Polizei veröffentlichte am Dienstag die Mitteilung der Familie einer jungen Australierin. "Als sie in Richtung der Gefahr rannte, um Menschen auf der Brücke zu helfen, hat Kirsty leider ihr Leben verloren", hieß es darin.

Zuvor war bereits bekannt geworden, dass eine 30-jährige Kanadierin sowie ein Franzose bei der Attacke am Samstagabend getötet worden waren. Eine Britin identifizierte zudem ihren Bruder als eines der Todesopfer; dafür gab es zunächst aber keine offizielle Bestätigung.

Insgesamt töteten die drei Angreifer auf der London Bridge und am nahen Borough Market mindestens sieben Menschen und verletzten Dutzende. Mehrere Menschen, darunter ein Spanier, werden noch vermisst. Die Terroristen wurden von Polizisten erschossen. (dpa)

Mehr lesen - Britische Premierministerin May hält weiteren Anschlag für "sehr wahrscheinlich"

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen