Neue Durchsuchung nach Terroranschlag in London

Neue Durchsuchung nach Terroranschlag in London
Neue Durchsuchung nach Terroranschlag in London
Auf der Jagd nach Unterstützern der Attentäter von London hat die britische Polizei in der Nacht zum Dienstag eine weitere Wohnung durchsucht. Bei der Razzia im Ostlondoner Stadtteil Ilford sei aber niemand festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Zuvor hatten die Sicherheitskräfte insgesamt zwölf Männer und Frauen, die im Zusammenhang mit dem Terroranschlag vom Samstagabend festgenommen worden waren, wieder freigelassen.

An diesem Dienstag ist um 11.00 Uhr Ortszeit (12.00 Uhr MESZ) eine landesweite Schweigeminute im Gedenken an die sieben Getöteten und Dutzenden Verletzten geplant. Zudem können sich Londoner und Besucher ab 9.00 Uhr Ortszeit in ein Kondolenzbuch eintragen. Premierministerin Theresa May betonte in ihrem Beitrag den Zusammenhalt der Gesellschaft gegen den Terror sowie den Mut von Polizisten, Rettungskräften und Passanten während des Attentats.

Mehr lesen -Zwei der London-Attentäter identifiziert

Der Tatort Borough Market im Stadtzentrum unweit der Themse blieb auch am Dienstagmorgen noch abgesperrt, dort setzten Ermittler ihre Arbeit fort. (dpa/rt deutsch)