US-Verteidigungsminister sieht Nordkorea als „eindeutige Gefahr“

US-Verteidigungsminister sieht Nordkorea als „eindeutige Gefahr“
US-Verteidigungsminister sieht Nordkorea als „eindeutige Gefahr“
Angesichts seiner nuklearen Ambitionen und wiederholten Raketentests ist Nordkorea aus Sicht von US-Verteidigungsminister James Mattis eine „eindeutige und aktuelle Gefahr“. Selbst China müsse seinen bisherigen Schützling Pjöngjang eher als Belastung denn als Aktivposten sehen, sagte Mattis am Samstag bei einer regionalen Sicherheitskonferenz in Singapur. Daher setzte er auf Unterstützung Chinas, das Nordkorea schon mehrfach zur Kooperation aufgerufen hatte.

„Diesen Worten müssen Taten folgen“, sagte Mattis. „Letzten Endes glauben wir, dass China Nordkorea als eine strategische Belastung erkennt.“ Der Minister erinnerte daran, dass US-Präsident Donald Trump erklärt hatte, dass die „Ära der strategischen Geduld“ beendet sei. Nach den jüngsten Raketentests des nordkoreanischen Militärs haben die USA und zuletzt auch die Vereinten Nationen am Freitag die Sanktionen gegen Pjöngjang ausgeweitet. (dpa/rt deutsch)

Mehr lesen -Nach Raketentests: UN-Sicherheitsrat plant neue Sanktionen gegen Nordkorea

ForumVostok