Tausende protestieren gegen Gewalt gegen Frauen in Argentinien

Tausende protestieren gegen Gewalt gegen Frauen in Argentinien
Tausende protestieren gegen Gewalt gegen Frauen in Argentinien
Tausende Menschen haben in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires gegen die Gewalt gegen Frauen demonstriert. Sie zogen am Samstag vom Kongress zum Regierungssitz und zeigten Transparente, auf denen zu lesen war "Wir sind der Schrei jener, die keine Stimme mehr haben" und "Der Staat ist verantwortlich". Nach Angaben des Obersten Gerichtshofs wurden im vergangenen Jahr in Argentinien 254 Frauen wegen ihres Geschlechts getötet. NGOs gehen von noch höheren Opferzahlen aus.

Vor zwei Jahren gingen erstmals Tausende in Argentinien gegen frauenfeindliche Gewalt auf die Straße. Damals wurde das Land vom Fall Chiara Páez erschüttert. Die 16-Jährige wurde von ihrem Freund getötet, weil sie schwanger geworden war und nicht abtreiben wollte. Nach Einschätzung von Frauenverbänden tut der Staat zu wenig gegen diese Form der Gewalt. (dpa)

Mehr lesen:  Argentiniens Botschaft in Berlin: Neuer Kulturattaché soll in Wahrheit Geheimdienstchef sein

ForumVostok
MAKS 2017