Seoul: Nordkorea feuert erneut Rakete ab

Seoul: Nordkorea feuert erneut Rakete ab
Seoul: Nordkorea feuert erneut Rakete ab
Nordkorea hat am Montag nach Berichten des südkoreanischen Militärs erneut eine ballistische Rakete abgefeuert. Wie die Agentur Yonhap weiter berichtete, berief Präsident Moon Jae-in daraufhin in Seoul eine Sitzung des Nationalen Sicherheitsrats ein. Die Rakete sei scheinbar im Japanischen Meer innerhalb der japanischen Wirtschaftszone niedergegangen, sagte der japanische Regierungssprecher Yoshihide Suga am Montag. Japan legte Protest ein und verurteilte den Raketenabschuss „auf das Schärfste“.

Mehrere UN-Resolutionen verbieten Nordkorea den Test von Raketen, die je nach Bauart auch Atomsprengköpfe tragen können. Trotz dieser Resolutionen startet Pjöngjang immer wieder neue Raketen. Zuletzt hatte Nordkorea am 21. Mai eine Mittelstreckenrakete ins Meer abgeschossen. Nach Angaben des südkoreanischen Militärs war die Rakete nach dem Start im Westen das Nachbarlandes mehr als 500 Kilometer weit geflogen sei, bevor sie ins Japanische Meer gestürzt ist. Davor hatte Nordkorea am 14. Mai eine noch stärkere Mittelstreckenrakete eines anderen Typs getestet. (dpa/rt deutsch)

Mehr lesen - Die USA schicken einen dritten Flugzeugträger in den Westpazifik

ForumVostok
MAKS 2017