Russische Militärs überreichen Syrern knapp fünf Tonnen Hilfsgüter

Russische Militärs überreichen Syrern knapp fünf Tonnen Hilfsgüter
Russische Militärs überreichen Syrern knapp fünf Tonnen Hilfsgüter (Archivbild)
Das Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien hat in den vergangenen 24 Stunden sechs humanitäre Einsätze durchgeführt. Fünf davon fanden in dem nordsyrischen Aleppo statt. Dort wurden drei Tonnen Nahrungsmittel unter der notleidenden zivilen Bevölkerung verteilt.

Außerdem beförderte das russische Militär 1,8 Tonnen Lebensmittel in die Provinz Latakia. Humanitäre Hilfe aus Russland erhielten insgesamt 1.524 Syrer. Darüber hinaus behandelten russische Militärärzte 330 Menschen. Inzwischen schlossen sich am Samstag weitere sechs Ortschaften dem Waffenstillstandsabkommen an. Die Zahl der Gruppierungen, die daran teilnehmen, blieb dagegen unverändert: 219. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau hat Russlands insgesamt 1.275 humanitäre Aktionen in Syrien durchgeführt. (Interfax)

Mehr lesen:  US-Soldat stirbt in Syrien