Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten im türkischen Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten im türkischen Konya besuchen
Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten im türkischen Konya besuchen (Symbolbild)
Erstmals seit fast acht Monaten dürfen Bundestagsabgeordnete wieder deutsche Soldaten in der Türkei besuchen. Die Fachleute aller Fraktionen wurden nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am Freitag vom Auswärtigen Amt und vom Verteidigungsministerium darüber informiert, dass die türkische Regierung keine Einwände gegen eine Reise zum NATO-Stützpunkt Konya habe. Für den Luftwaffenstützpunkt Incirlik gibt es weiterhin keine Besuchserlaubnis.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte der Türkei am Donnerstag mit dem Abzug deutscher Soldaten vom türkischen Luftwaffenstützpunkt in Incirlik gedroht. Sollten Abgeordnete des Bundestags die Soldaten nicht besuchen dürfen, müsse die Bundeswehr Incirlik verlassen. Das sagte Merkel am Donnerstag bei ihrer Ankunft zum Brüsseler NATO-Gipfel.

Mehr lesen - Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik